News


Sportschnuppern im Sommer 2020

Sportschnuppern Sommer 2020


Die Sparkasse Feldkirchen Tigers bieten heuer im Sommer von 13.7.2020 bis 31.7.2020 immer von Montag bis Donnerstag von 9 bis 11 Uhr ein Sportschnuppern am Sportplatz Feldkirchen an.

Teilnehmen am Sportschnuppern können alle Kinder ab 4 Jahren.

Anmeldung mit diesem Formular per Email an: marco.brandstaetter@cloudbrokers.at

Die Einteilung erfolgt nach Anmeldungen und verfügbaren Plätzen.
Euer Feldkirchner Tigers Team


ANMELDUNG
 
Erziehungsberechtigte/r (bei Gruppen bitte Ansprechpartner der Gruppe)

Vorname:__________________________________________

Nachname: ________________________________________

Telefon: ________________________________________

Email:________________________________________

Kind(er):
Sollten Sie mehr als drei Kinder anmelden wollen, bitte eine Liste beilegen

Vor/Nachname/Alter: ________________________________________

Vor/Nachname/Alter: ________________________________________

Vor/Nachname/Alter: ________________________________________

Wunschtage (Montag – Donnerstag): ___________________________

Datum/Unterschrift: _______________________________________



[ top ]

7.3.2020

FELDKIRCHNER BASKETBALL-WELT im HOCH!

Am vergangenen Samstag drehte sich in der Sporthalle Feldkirchen alles nur um die „orange
Kugel“!
Der Vorstand um BASKETBALL-Vereinsobmann Mag. Gerald NEUMAIER lud ab 9:00 Uhr zu
einem hervorragend organisierten Nachwuchs-Turnier, dem alle Kärntner Clubs Folge leisteten.
Mit vier U14- und acht U10-Teams waren von Wolfsberg bis Spittal alle Vereine sportlich vertreten
und verwandelten die Sporthalle Feldkirchen über Stunden in einen regelrechten Hexenkessel.
Den Zahlreichen Zuschauern wurde „Spiele, Spaß und Spannung“ geboten. Außerdem gab es Dank
vieler freiwilligen Helfer genug „zum Naschen“!
Die am Parkett dargebotenen Leistungen spiegelten das hohe Niveau der Kärntner Nachwuchsarbeit
wider und diese wurde bei der anschließend von Verbandspräsidenten Hans Peter HAUSER
durchgeführten Sieger-Ehrung entsprechend belohnt. Sensationell aus Feldkirchner Sicht war das
Erreichen des dritten Gesamtranges unserer U10-TIGERS! BRAVO!
Wichtig in diesem Zusammenhang ist die phantastische Zusammenarbeit mit Hallenchef Mario
STRMLJAN! Dank an ihn und sein Team, denn ohne ihr Zutun wäre so etwas kaum möglich!

Um 15:00 Uhr ging es mit dem U14-Meisterschaftsspiel FELDKIRCHEN TIGERS gegen BBC
WOLFSBERG weiter. Auch hier wurde den Zuschauern einiges geboten. Die von Trainer Emir
OSMANOVIC betreuten TIGERS ließen den Gästen keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten und
stellten von Beginn an klar, wie der Hase läuft. So wurde jedes Viertel klar gewonnen und erklärt
einmal mehr die verdiente Tabellenführung in der laufenden Meisterschaft.

Zum Abschluss dieses BASKETBALL-Tages stellte sich das Landesliga-Team von SPARKASSE
FELDKIRCHEN TIGERS den Herausforderern von BBC WOLFSBERG. Eine Begegnung, in der
auf beiden Seiten wichtige Spieler fehlten. Ein Plus für die Gäste, die ihren Größenvorteil im Spiel
unter dem Korb geschickt ausnutzten und so die TIGERS vermehrt zu Würfen von außerhalb der
Zone zwangen. Speziell im 1.Viertel eine gelungene Strategie, denn trotz guter Entscheidungen, war
die Trefferquote der Hausherren in dieser Phase äußerst bescheiden. -12 Punkte Rückstand für die
aus allen Lagen treffenden Wolfsberger vor dem 2.Spielabschnitt.
Unsere Raubtiere blieben aber cool und vertrauten weiterhin auf ihre Stärken. Mit einer kleinen
taktischen Umstellung fand man dann auch recht schnell wieder den richtigen Fokus. Speziell der
junge Paul MÜHLBACHER erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen und erzielte 5 Punkte in zwei
Minuten. So gewann man vermehrt Bestätigung sowie das 2.Viertel mit 20:17!
Im 3.Viertel war es dann Felix HUBER, der mit 4 Drei-Punkte-Würfen in Folge erstmals in dieser
Partie den Tabellenführer aus Feldkirchen in Führung brachte. Viertelstand 28:20 für SPARKASSE
FELDKIRCHEN!
Im letzten Spielabschnitt war man aus Sicht der TIGERS endlich „komplett auf Schiene“ und die zu
Spielbeginn alles treffenden Gäste konnten ihren „Geburtstags-Level“ aus dem 1.Viertel nicht mehr
halten. So setzten sich die Hausherren unter dem Beifallsrufen der Fans Punkt für Punkt ab und
siegten schlussendlich verdient 84:70!


So kann dieser Tag aus Sicht der FELDKIRCHNER BASKETBALLER mit Recht als erfolgreich
abgehakt werden.
Im Nachwuchsbereich sind noch zwei Turniere zu spielen.

Die Landesliga trifft als Tabellenführer des Grunddurchgangs am Samstag, den 14.03.2020 um
18:00 in der Sporthalle FELDKIRCHEN auf den Tabellenzweiten, die RADENTHEIN GARNETS,
die im Parallel-Spiel die WÖRTHERSEE PIRATEN in der Nachspielzeit besiegten.
Wir hoffen auf ihre Unterstützung und freuen uns auf ein Wiedersehen am Samstag!!

Werfer SPF: Felix HUBER 22 Pkt (davon 6 Dreier), Gregor HLEBEC 17 Pkt (davon 5 Dreier),
Marco JELICA 11 Pkt (davon 2 Dreier), Sebastian HUBER 10 Pkt, Armin NEUMAIER 6 Pkt,
Lukas STRIESSNIG 6 Pkt (davon 2 Dreier), Paul MÜHLBACHER 5 Pkt, Andreas STRIESSNIG 5
Pkt, Alexander PRIMOSCH 2 Pkt
Werfer BBC: A.HOTOVIC 21 Pkt, P.DOBERT 18 Pkt, G.STEINWENDER 16 Pkt (davon 4
Dreier), C.DOLER 8 Pkt (davon 2 Dreier), T.THEUERMANN 5 Pkt (davon 1 Dreier), M.FUCHS 2
Pkt



[ top ]

WÖP-SPF 25.2.2020

TIGERS unterliegen in Klagenfurt!

In der drittletzten Partie des Grunddurchgangs trafen die TIGERS von SPARKASSE FELDKIRCHEN auswärts auf die WÖRTHERSEE PIRATEN.

Die Klagenfurter wollten sich um jeden Preis für die ungewöhnlich hohe Niederlage in der Tiebelstadt revanchieren und stellten u.a. mit ALLESCH, BUGGELSHEIM, DELLA SCHIAVA, FUCHS, MULALIC, PETRITSCH und STRASSER eine enorm starke Truppe.

Im Gegenzug fehlten den Raubkatzen Paul MÜHLBACHER, Armin NEUMAIER, Markus PREIML, Philipp PRIMOSCH, Philipp SOMMER und Sebastian WÜRTZ.

Also von den Voraussetzungen ein wohl vorhersagbares Ergebnis, welches für die TIGERS aber keinerlei Konsequenzen hat, da man ihnen nach diesem tollen Grunddurchgang den Gruppensieg auch rechnerisch nicht mehr nehmen kann.

Zum Spiel:

Die PIRATEN zeigen von Beginn an, dass Wiedergutmachung angesagt ist und feuern aus allen Rohren. Die TIGERS beginnen konzentriert und versuchen ihrerseits das Spiel zu kontrollieren. Ein Vorhaben, das nur zeitweise gelingt, denn die Trefferquote der Hausherren ist enorm. So kassiert man im ersten Viertel 29 Punkte, kann aber mit erzielten 23 Punkten die Differenz im Rahmen halten.

Im zweiten Viertel können die Klagenfurter ihr Level weiterhin hochhalten, wogegen die TIGERS in dieser Phase wohl eher die Aggressivität von Schmusekätzchen aufwiesen. Wohl mit der „nicht mehr zu nehmenden Tabellenführung im Hinterkopf“ wurden einerseits halbherzig verteidigt und dazu noch unnötige Ballverluste durch unkontrolliertes „Ziehen zum Korb“ produziert. Pausenstand 54:32.

Spielertrainer Sebastian HUBER fand in der Kabine wieder einmal die richtigen Worte und ordnete den TIGERS ihre Streifen.

Nach dem Seitenwechsel ein völlig anderes Bild. Gute Einstellung bei der Defensivarbeit, konzentrierter Spielaufbau und die richtigen Entscheidungen im Abschluss aus Sicht von SPARKASSE FELDKIRCHEN brachten ein klares 17:29-Viertelergebnis und unsere Jungs zeitweise sogar auf sechs Zähler Differenz heran. Mit lediglich 10 Punkte Rückstand ging es in den Schlussabschnitt.

Da man sich nun bewiesen hatte, dass man es „ja doch noch kann“ und das Endergebnis nicht von allzu großer Bedeutung war, wurden im letzten Viertel noch einige Varianten probiert.

Endstand 91:79 für WÖP!

Sebastian HUBER: „Positiv war für mich heute das 3.Viertel, in dem wir gegen dieses starke PIRATEN-Team 29 Punkte gemacht und nur 17 zugelassen haben. Bei so vielen Ausfällen ist das schon etwas Erwähnenswertes. Außerdem 16 getroffene Dreier und erneut haben alle TIGERS gepunktet!“

Werfer SPF: Sebastian HUBER 18 Pkt (davon 4 Dreier), Gregor HLEVEC 14 Pkt (davon 2 Dreier), Felix HUBER 13 Pkt (davon 3 Dreier), Marco JELICA 11 Pkt (davon 3 Dreier), Andreas STRIESSNIG 10 Pkt (davon 2 Dreier), Lukas STRIESSNIG 8 Pkt (davon 1 Dreier), Maximilian WALDER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Alexander PRIMOSCH 2 Pkt

Werfer WÖP: DELLA SCHIAVA 21 Pkt (davon 1 Dreier), MULALIC 20 Pkt (davon 6 Dreier), REPAC 16 Pkt, BUGGELSHEIM 9 Pkt (davon 1 Dreier), ALLESCH 8 Pkt (davon 2 Dreier), FUCHS 7 Pkt, SAISAN 4 Pkt (davon 1 Dreier), PAPIC 2 Pkt, PETRITSCH 2 PKT, STRASSER 2 Pkt



[ top ]

SPF:WÖP 8.2.2020

FELDKIRCHNER TIGERS versenken die WÖRTHERSEE PIRATEN!

Sieg Nr. 8 im 9. Spiel!
Nach der ersten Saisonniederlage letzten Samstag in Radenthein forderte Spielertrainer Sebastian HUBER Wiedergutmachung von seiner Mannschaft vor eigenem Publikum. Das bedeutet konsequenteres Arbeiten in der Verteidigung und „jeder für jeden“, denn gerade gegen den regierenden Meister, die WÖRTHERSEE PIRATEN“, darf man keineswegs halbherzig agieren. Die Gäste vom Wörthersee haben mit Selmir HUSANOVIC keinen Unbekannten nachnominiert. Der über 2-Metermann mit Werferqualitäten war bereits in der 1. Bundesliga für die Klagenfurter tätig. Nicht im PIRATEN-Aufgebot diesmal Spielmacher Alexander DELLA SCHIAVA, der seine Bettina zum Traualtar führte! Wir gratulieren recht herzlich!
In den Reihen der TIGERS fehlten mit Armin NEUMAIER, Philipp PRIMOSCH, Markus PREIML und Lukas STRIESSNIG gleich vier wichtige Akteure.

Zum Spiel:
Eine vom Aufwurf weg schnelle Partie, bei dem wohl beide Teams ihre Aufgaben sehr ernst nahmen und keinerlei Bälle leichtfertig verschenkten. Die TIGERS versuchten ihr abwechslungsreiches Spiel durch zu ziehen und trafen sowohl in- als auch außerhalb der Zone. Aber auch die Trefferquote der Seeräuber war hochprozentig und so stand es 20:20 nach dem 1. Viertel!
Im zweiten Spielabschnitt setzten die Feldkirchner vermehrt auf Würfe jenseits der 6,75er Linie und auch diese Entscheidung war goldrichtig. Mit gleich sieben getroffenen Drei-Punkte-Würfen stellten die TIGERS von SPARKASSE FELDKIRCHEN eine 48:40-Halbzeitführung auf die
Spieluhr! Ein kleiner Polster, aber kein Ruhekissen, denn wie gefährlich die PIRATEN sein können, zeigten sie gleich nach Wiederbeginn. Und genau HUSANOVIC war es, der mit 11 Punkten in Serie den in dieser Phase zu lässig verteidigenden Heimischen die Führung klaute. Mit einer Umstellung und geänderten Zuteilung in der Defensive setzte Sebastian HUBER dem Run der Gäste aber ein jähes Ende. Schon mit dem nächsten Angriff glichen die TIGERS aus, suchten nun den Abschluss in der Zone und das war der Schlüssel. Dem hatten die aufopfernd kämpfenden Klagenfurter nichts
entgegen zu setzten und so erspielte man sich verdient bis zum Viertelende eine komfortable 75:56-Führung. Auch im letzten Viertel das selbe Bild. Die von den tobenden Fans super unterstützten FELDKIRCNER TIGERS dominierten das Geschehen scheinbar nach Belieben und egal welcher
Spieler der Hausherren gerade im Aufgebot stand, es wurden immer die richtigen Entscheidungen getroffen.
Endstand 99:65 für SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS!
 

Sebastian HUBER: „Ich bin mit der Leistung meiner Burschen sehr zufrieden. Im Gegensatz zur letzten Partie haben heute wirklich alle einen tollen Job gemacht. Sebastian WÜRTZ mit seinen Dunks, unsere „Dreier-Orgie“ zum richtigen Zeitpunkt, die perfekt gespielten Fastbreaks, erneut
alle TIGERS gepunktet und in entscheidenden Momenten ruhig geblieben zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind! Trotzdem müssen wir am Boden bleiben und solide weiterarbeiten, denn so erwischen wir die PIRATEN wohl nicht mehr! Danke an unsere tollen Fans und Unterstützer, die das alles möglich machen!“

Werfer SPF: Sebastian WÜRTZ 18 Pkt, Felix HUBER 17 Pkt (davon 2 Dreier), Sebastian HUBER 17 Pkt (davon 5 Dreier), Gregor HLEBEC 10 Pkt (davon 2 Dreier), Alexander PRIMOSCH 9 Pkt (davon 1 Dreier), Andreas STRIESSNIG 9 Pkt (davon 2 Dreier), Marco JELICA 7 Pkt (davon 1
Dreier), Paul MÜHLBACHER 7 Pkt (davon 1 Dreier), Philipp SOMMER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Maximilian WALDER 2 Pkt

Werfer WÖP: S.HUSAOVIC 22 Pkt (davon 2 Dreier), M.STRASSER 13 Pkt, J.PETRITSCH 8 Pkt, M.PAPIC 8 Pkt (davon 1 Dreier), S.MULALIC 7 Pkt (davon 1 Dreier), S.VUKIC 6 Pkt davon 2 Dreier), A.PIRKER 2 Pkt



[ top ]

WSG:SPF am 1.2.2020

Superserie der TIGERS in Radenthein gerissen!

Im achten Spiel der Basketball-Landesliga wurde die Siegesserie der SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS auswärts bei den RADENTHEIN GARNETS gestoppt! Ohne die Unterkorbspieler Sebastian WÜRTZ und Markus PREIML bot sich Spielertrainer Sebastian HUBER eine knifflige Aufgabe, denn alle wissen um die Heimstärke der Granat-Städter, die genau im Spiel in der Zone durch ihre slowenischen Hünen enorme Vorteile haben.
Zum Spiel:
Die GARNETS starten rasant in die Partie und zeigen enormen Siegeswillen. Die FELDKIRCHNER TIGERS spielen ihr Spiel und suchen den Abschluss von außen, was auch gut funktioniert. Als mit Fortdauer der Partie die Defensive der TIGERS teilweise zaghaft agiert und auch die Würfe in dieser Phase nicht mehr fallen, übernehmen die GARNETS das Kommando. 1. Viertel 23:16 für WSG!
Eine kurze Standpauke in der 2-Minuten-Pause brachte die TIGERS wieder auf Kurs, denn im zweiten Spielabschnitt ließ man nur 9 Punkte der GARNETS zu und spielte sich bis zur Halbzeit sogar auf 32:31 heran. Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Tiebelstädter selbst. So verlor man erst Marco JELICA und gleich darauf Andreas STRIESSNIG unnötig. Logische Konsequenz 56:47 -
Rückstand vor dem letzten Viertel. Im Schlussabschnitt fingen sich unsere Raubkatzen wieder und spielten sich bis knapp 2 Minuten vor Spielende erneut auf 2 Punkte heran. Als nun aber Felix HUBER, der bis dahin 6 Dreier versenkte und damit wesentlichen Anteil an dieser Aufholjagd hatte, nach einem unabsichtlichen Kniestoß gegen die Schläfe vom Parkett musste, war der Drops gelutscht.
Obwohl die TIGERS alles daran setzten die Partie doch noch zu drehen, ließen sich die von
GARNETS-Coach Patrick BIEDERMANN sehr gut eingestellten Hausherren den Sieg nicht mehr
nehmen.

Endstand 81:73 und damit erste Saisonniederlage für die SPARKASSE FELDKIRCHEN
TIGERS!

Spielertrainer Sebastian HUBER: „Viel Licht aber auch viel Schatten bei unserem Auftritt heute.
Mit Felix HUBER, Gregor HLEBEC und Lukas STRIESSNIG haben nur drei Spieler ihre Normalform über die gesamte Spielzeit abrufen können. Ich selbst bin nach meinem grippalen Infekt auch erst bei 60%. Das soll keine Ausrede sein, denn die GARNETS haben sehr, sehr gut gespielt und verdient gewonnen! Gratulation an Patrick „Biede“ zum Sieg! Außerdem möchte ich Patrick und Angelika BIEDERMANN im Namen der FELDKIRCHNER TIGERS recht herzlich zur Geburt ihres Sohnes JONAS gratulieren!“

Beste Werfer SPF: Felix HUBER 21 Pkt (davon 6 Dreier), Gregor HLEBEC 16 Pkt (davon 2
Dreier), Sebastian HUBER 14 Pkt (davon 2 Dreier)



[ top ]

HL WSG-SPF am 25.1.2020

SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS starten mit Sieg ins Jahr 2020!

Als erste Gegner im neuen Jahrzehnt stand auswärts die BBC WOLFSBERG in den Agenden der FELDKIRCHNER TIGERS. Leider fehlten mit Felix HUBER und Markus PREIML wichtige Akteure im Aufgebot der Tiebelstädter, zudem konnte Sebastian HUBER seine Mannschaft „nur“ als Coach von der Bank aus unterstützen. Sehr positiv war allerdings das Team-Debüt von Playmaker Gregor HLEBEC nach seiner langen Verletzungspause.


Zum Spiel:
Die gute Vorbereitung für die Rückrunde hatte das Selbstvertrauen der TIGERS sichtlich gestärkt. Mit konsequentem „Pass & cut“ wurden die notwendigen Räume geschaffen und der freie Abschluss erspielt. So setzten Marco JELICA und Philipp PRIMOSCH gleich in der ersten Spielminute je einen Dreier in den Ring und bis zum Viertelende hatten sich bereits sieben Feldkirchner Spieler in die Score-Liste eingetragen. Die 14:21-Führung der TIGERS zu diesem Zeitpunkt war verdient und so ging es auch im 2. Spielabschnitt weiter.
Der genesene Gregor HLEBEC zeigte, dass er nichts von seinen Qualitäten eingebüßt hat, „swishte“ ebenfalls zwei Dreier und so erhöhte SPARKASSE FELDKIRCHEN den Vorsprung auf 28:41 bis zur Pause!
Die Gastgeber fanden auch nach dem Seitenwechsel kein Rezept gegen die von Coach Sebastian HUBER sehr gut eingestellten Gäste und lagen nach drei Vierteln bereits mit 23 Punkten zurück.
Erst als man im Schlussabschnitt etwas nachlässig agierte, gelang den Wolfsbergern noch eine Ergebniskorrektur!
Verdienter Endstand mit einem „Start-Ziel-Sieg“ 56:74 für SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS!

Coach Sebastian HUBER: „In der Offensive haben wir uns recht gut bewegt, phasenweise aber nicht ordentlich vom Gegenspieler gelöst, da bist du schwer anspielbar. Im „Unter-Korb-Spiel“ sperren wir zeitweise nicht konsequent genug aus, aber auch das werden wir noch verbessern. Trotzdem der 7. Sieg im 7. Spiel! Es ist unglaublich! Gratulation meiner Mannschaft! Gregor hat sich sehr gut eingefügt und einen guten Job gemacht. Gratulation an Maximilian „Maxi“ WALDER zu seinen ersten Punkten in der Landesliga!“

Werfer SPF:
Gregor HLEBEC 15 Pkt (davon 2 Dreier), Philipp PRIMOSCH 12 Pkt (davon 2 Dreier), Andreas STRIESSNIG 10 Pkt, Armin NEUMAIER 9 Pkt, Paul MÜHLBACHER 6 Pkt, Sebastian WÜRTZ 6 Pkt, Marco JELICA 5 Pkt (davon 1 Dreier), Philipp SOMMMER 5 Pkt, Lukas STRIESSNIG 3 Pkt, Maximilian WALDER 2 Pkt

Werfer BBC:
G. STEINWENDER 17 Pkt (davon 1 Dreier), F. KARRER 11 Pkt, P. DOBERT 10 Pkt, A. PREIML 10 Pkt, M. FUCHS 5 Pkt, C. DOLER 3 Pkt (davon 1 Dreier)



 



[ top ]

Start 2020

X-MAS-Überraschung und Team-building bei den BASKETBALL-TIGERS zum Jahreswechsel!


Nach der überaus erfolgreichen Herbstbilanz der FELDKIRCHNER TIGERS, stand in der trainingsfreien Zeit „Team-building“ am Programm.
So besuchte man gemeinsam ein Spiel der 2. BASKETBALL-Bundesliga in Klagenfurt und konnte den gelernten Ex-TIGER Tim HUBER in den Reihen von KOS CELOVEC auf die Finger schauen. Dieser bedankte sich für die tolle Unterstützung und scorte sensationell 19 Punkte allein im 1.Viertel!
Am 25.12. starteten die x-mas-games in der NBA und so entspannte sich das gesamte Team bei den Übertragungen.

Als Weihnachtsüberraschung stellte sich Ex-Basketballstar Erik RHINEHART von der Firma PANACEO mit einem „Christbaum der besonderen Art“ ein. 5 kg ENERGY ISO mit Trinkflaschen für das TIGER-Team! Ein herzliches Dankeschön dafür!

Spielertrainer Sebastian HUBER: „Am 7. Januar haben wir das Hallentraining wieder aufgenommen. Nun heißt es die guten Leistungen des letzten Halbjahres zu bestätigen. Die Gegner sind gewarnt und werden sicher alles daransetzen, das zu verhindern. Unser Saisonziel hat sich jetzt aber nach oben verschoben und so wollen wir unbedingt ins große Finale. Wir wissen, dass es hart wird und hoffen, dass uns die Gönner und Fans weiterhin so fantastisch unterstützen! Die nächsten beiden Spiele finden auswärts statt und erst Anfang Februar spielen wir wieder in Feldkirchen!“







[ top ]

SPF:WSG am 14.12.2019

Die TIGERS bleiben 2019 unbesiegt!
6. Sieg im 6. Spiel!

In der letzten Begegnung der Basketball-Landesliga im Jahr 2019 waren die RADENTHEIN GARNETS zu Gast im Jagdrevier der SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS. Da das erste Match in Radenthein in den letzten Spielsekunden zu Gunsten der Tiebelstädter entschieden wurde, war auch diesmal höchste Spannung angesagt. Die Gäste hatten zwar einige verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen, waren aber trotzdem auf Revanche aus. So stand z.B. Coach und Basketball-Urgestein Patrick BIEDERMANN selbst im Aufgebot der Gäste.
Auch die Bank der Hausherren war nicht komplett, denn gerade mit Markus PREIML, Andreas STRIESSNIG und „big man“ Sebastian WÜRTZ fehlten gleich drei wichtige Akteure im Spiel unterm Korb!
Die Stimmung in der Sporthalle Feldkirchen war von Beginn an sensationell, denn die tollen Fans der TIGERS matchten sich mit den mitgereisten GARNETS-Fans und lediglich die Referees HAUSER und MOSER blieben cool!
Unter den Zuschauern auch Erik RHINEHART von PANACEO, der es sich nicht nehmen ließ seinen Ex-Kollegen auf die Finger zu schauen!

Zum Spiel: Im ersten Viertel versuchten die TIGERS das Spiel der Gäste speziell über ihren Center GUCEK zu unterbinden, was mehr oder weniger gut gelang. Der routinierte Legionär setzte die Heimischen mit seinem 25cm–Größenvorteil immer wieder unter Druck. Als nun aber Felix HUBER verletzt das Feld verließ, verlor man irgendwie den Faden im Spielaufbau. Stand 10:10 nach 10 Minuten!
Das selbe Bild im zweiten Viertel. Radenthein suchte ihren „big man“, die TIGERS mühten sich ab und punkteten mit Einzelaktionen. Halbzeitstand 29:31 für WSG!
Spielertrainer Sebastian HUBER justierte nun an der „System-Schraube“ und fand die richtige Einstellung! Shooter Lukas STRIESSNIG wechselt auf GUCEK und der freie Wurf von außen wurde gesucht. Das war der Schlüssel zum Erfolg! STRIESSNIG machte einen sensationellen Job und die Dreier unseres Kollektivs fanden ihr Ziel. Stand nach dem dritten Viertel 51:40 für SPF!
Obwohl BIEDERMANN &CO nichts unversucht ließen, kontrollierte FELDKIRCHEN die Partie. Die Defensive der TIGERS schnurrte und im Angriff variierte man zwischen freiem Wurf oder Zug zum Korb. ENDSTAND 58:50 für SPARKASSE FELDKIRCHEN!

Werfer SPF: Sebastian HUBER 16 Pkt (davon 2 Dreier), Armin NEUMAIER 10 Pkt (davon 2 Dreier), Philipp PRIMOSCH 10 Pkt (davon 2 Dreier), Philipp SOMMER 6 Pkt, Marco JELICA 5 Pkt, Felix HUBER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Paul MÜHLBACHER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Lukas STRIESSNIG 3 Pkt (davon 1 Dreier), Alexander PRIMOSCH 1 Pkt
Werfer WSG: M. GUCEK 21 Pkt, St. POLANIG 10 Pkt, A. KRUMPL 9 Pkt, P. BIEDERMANN 6 Pkt, M. HOFER 6 Pkt (davon 1 Dreier)

Zusammenfassend für 2019 stehen die FELDKIRCHNER TIGERS mit 6 Siegen aus 6 Partien an der Tabellenspitze! Ein wunderschöner Zwischenstand, der ohne unsere Sponsoren und Fans niemals möglich wäre! Ein riesiges „DANKESCHÖN“ von dieser Stelle!

Noch mehr Fotos in der Galerie!






[ top ]

SPF gegen BBC am 7.12.2019

Run der TIGERS hält an! 5. Sieg im 5. Spiel!

 
Die Basketballer der ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS befinden sich weiterhin auf der Straße des Sieges!

Die Tiebelstädter, die aus terminlichen Gründen ihr Heimspiel diesmal in der HAK-Halle ausführen mussten, zeigten erneut eine ansprechende Leistung! Unter den Augen von Neo-Sponsor „ZAHNTECHNIK-LABOR Lukas KOFFU“ wollte man den Gästen aus Wolfsberg zeigen, wo der Hammer hängt! Unsere TIGERS konnten die erste Begegnung auswärts gegen die BBC nach anfänglichen Abstimmungsproblemen letztendlich gewinnen, was natürlich ein Ansporn aber keinerlei Garantie für einen weiteren Sieg ist! Genau da setzte Spielertrainer Sebastian HUBER an, forderte vollste Konzentration und bedingungslosen Einsatz, denn keinesfalls durfte der Gegner unterschätzt werden. Außerdem ging es diesmal ohne Markus PREIML und Philipp PRIMOSCH aufs Parkett.

Zum Spiel:
Den Fans wurde vom Aufwurf weg ein schnelles Spiel geboten, indem die Führung im 1. Viertel 8mal wechselte und mit leichten Vorteilen für die Gäste endete. Stand 14:17!
Zu Beginn des 2. Spielabschnittes begann der TIGERS-Motor aber rund zu laufen und Armin NEUMAIER setzte mit einem „Swish-Dreier“ den Startschuss für einen 11:0 run. Pausenstand 35:26 aus Sicht der Heimischen!
Nach dem Seitenwechsel kontrollierte FELDKIRCHEN weiterhin das Geschehen und gewann auch Viertel 3 und 4!
Verdienter Sieg mit Endstand 64:52 für die SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS, wobei die STRIESSNIG-Brüder Lukas mit 14 und Andreas mit 13 Punkten als Topscorer im Spielbericht aufscheinen!

Felix HUBER: „Zu Beginn wollten wir zu viel, haben erst im 2. Viertel den Rhythmus gefunden aber dann die Partie kontrolliert. Alle Spieler bekamen wieder ihre Einsätze und haben abgeliefert. Nun stehen wir bei 5 Siegen aus 5 Spielen. Eine Überraschung, die mich natürlich freut, bis jetzt aber lediglich den Heimvorteil in den Play Offs bedeutet. Wir müssen weiter Gas geben und dürfen keinen Gegner unterschätzen!“

Werfer SPF: Lukas STRIESSNIG 14 Pkt (davon 2 Dreier), Andreas STRIESSNIG 13 Pkt (davon 1 Dreier), Philipp SOMMER 9 Pkt (davon 1 Dreier), Sebastian WÜRTZ 9 Pkt, Armin NEUMAIER 5 Pkt (davon 1 Dreier), Felix HUBER 4 Pkt, Marco JELICA 4 Pkt, Sebastian HUBER 2 Pkt, Paul MÜHLBACHER 2 Pkt, Alexander PRIMOSCH 2 Pkt

Werfer BBC: P. WETSCHNIG 14 Pkt, P. DOBERT 10 Pkt, A. HOTOVIC 10 Pkt, A. PREIML 9 Pkt (davon 1 Dreier), C. DOLER 5 Pkt (davon 1 Dreier), T. THEUERMANN 4 Pkt

Nächstes Spiel: SP FELDKIRCHEN TIGERS gegen WSG RADENTHEIN GARNETS
SAMSTAG, 14. DEZEMBER 2019, um 18:00 SPORTHALLE FELDKIRCHEN


Bitte unterstützen Sie uns weiterhin!





 



[ top ]

WÖP:SPF am 26.11.2019

FELDKIRCHNER TIGERS weiter im Höhenflug!

4. Sieg im 4. Spiel!


In der vierten Runde der BASKETBALL LANDESLIGA gastierten die ASKÖ SPARKASSE FELKIRCHEN TIGERS bei den WÖRTHERSEE PIRATEN.
Obwohl die erste Partie daheim sensationell gewonnen werden konnte, trat man keinesfalls übermütig auf die Planken der Seeräuber. So stehen bei den Klagenfurtern gleich 22 Mann im Kader. Ein Luxusproblem, aber es sind dadurch sehr viele verschiedene Varianten in der Aufstellung möglich und vor eigenem Publikum sollte man keinen Gegner unterschätzen. Dazu fehlte Philipp PRIMOSCH unseren Raubkatzen auf der Guard-Position, ein Schlüsselspieler der auch in der Defensive ausgezeichnete Arbeit leistet!

Zum Spiel:
Konsequente Verteidigung und keine leichten Punkte schien die Devise beider Teams zu Beginn dieser Begegnung. Eine Vorgabe, welche die Hausherren im ersten Viertel nahezu perfekt umsetzten wodurch sich kaum Entfaltungsmöglichkeiten für die TIGERS darboten. Aber auch Feldkirchen leistete Schwerstarbeit in der Defensive, lediglich das Wurfglück stand zu diesem Zeitpunkt auf PIRATEN-Seite! So führte Klagenfurt nach diesem Spielabschnitt mit 6 Punkten!

„Nur nicht nervös werden und konsequent weiterarbeiten“ hieß es für das zweite Viertel und dieser Kurs entpuppte sich als richtig. Die trainierten Spielzüge in der Offensive wurden noch exakter umgesetzt und gute Entscheidungen im Abschluss brachten mehr Sicherheit. Damit verbesserte sich auch die Wurfquote. Gleich 7 FELDKIRCHNER punkteten in dieser Phase und bestätigte den Variantenreichtum im Konzept von Spieler-Trainer Sebastian HUBER. Pausenstand nur mehr -1!

Nun schien der Groschen gefallen und brachte weiter Selbstvertrauen ins Lager der TIGERS!
Zu diesem Mix aus „Pass inside, Zug zum Korb oder freien Wurf in der Zone“ gesellten sich nun auch noch die Treffer vom „Dreier“. Das Piratenschiff war in dieser Phase klar in den Krallen der Raubkatzen von der Tiebel! 31:42 für SPARKASSE FELDKIRCHEN vor dem letzten Viertel!

Die Landeshauptstädter versuchten natürlich weiterhin alles um den Anschluss wieder her zu stellen, kamen drei Minuten vor Spielende sogar noch auf drei Punkte heran, vermochten es an diesem Abend aber nicht mehr, das Steuer herum zu reißen. Endstand in einer sehr fairen und von den Reverees DRUMEL und MAIER souverän geleiteten Partie 52:56 für ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHNEN!

OBMANN Gerald NEUMAIER: „Bravo! Das Team hat wirklich Moral bewiesen! Hier werden noch so manche Gegner Punkte lassen, deshalb freut mich dieser Sieg ganz besonders!“

SPIELER-TRAINER Sebastian HUBER: „Wir sind ruhig geblieben und das wurde belohnt! Am „Boxout“ werden wir noch arbeiten. Außerdem sollten wir dringend unsere Freiwürfe versenken! Besonders freut mich heute die Leistung von Paul MÜHLBACHER und Alexander PRIMOSCH, die wirklich einen tollen Job gemacht haben!“

Werfer WÖP: PETRITSCH 13 Pkt, DELA SCHIAVA 12 Pkt (davon 1 Dreier), ALLESCH 8 Pkt (davon 2 Dreier), MIHAJLOVIC 8 Pkt, FUCHS 4 Pkt, PIRKER 4 Pkt, MASLARINOS 2 Pkt, MULALIC 1 Pkt

Werfer SPF: Lukas STRIESSNIG 9 Pkt (davon 2 Dreier), Marco JELICA 8 Pkt (davon 2 Dreier), Andreas STRIESSNIG 7 Pkt (davon 1 Dreier), Sebastian WÜRTZ 7 Pkt, Markus PREIML 6 Pkt, Felix HUBER 5 Pkt (davon 1 Dreier), Philipp SOMMER 5 Pkt (davon 1 Dreier), Alexander PRIMOSCH 4 Pkt, Paul MÜHLBACHER 3 Pkt, Armin NEUMAIER 2 Pkt





[ top ]

Neuer Sponsor "Radwerker"

FELDKIRCHNER halten ZUSAMMEN!


Es hat sich bereits herum gesprochen, dass der BASKETBALL-Verein ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN neue Wege beschreitet und das wird auch von den Feldkirchner Wirtschaftstreibenden honoriert.
„Wir benötigen natürlich finanzielle Unterstützung, um unseren Aktiven die notwendige Basis zu bieten und sind deshalb auch für jeden Cent dankbar!“ erklärt Obmann Gerald NEUMAIER.
Die Mannschaften der FELDKIRCHNER TIGER sind anscheinend auch „jeden Cent wert“, denn nicht nur das Herren-Liga-Team konnte bis jetzt drei Siege aus drei Begegnungen einfahren, sondern auch der Nachwuchs zeigt sich auf Schiene! So erspielte sich z.B. unsere U14 zuletzt einen 71:41 Sieg vor eigenem Publikum. Nachwuchscoach Emir OSMANOVIC führt seine „jungen Wilden“ gekonnt und sieht großes Potential heranreifen.
Das Umfeld für die Umsetzung dieser Erfolge kostet Geld und das kommt neben der Stadtgemeinde zum Großteil von den Feldkirchner Betrieben! Mit dem „RADWERKER“ Eric PREIML konnte ein neuer Unterstützer auf die Sponsorenliste gesetzt werden.
Neben Trainingsgeräten, Dressen, Wurf-Shirts, Trainingsanzügen, Hallen-, Schiri- und Verbandskosten steht eine Neuanschaffung für den in die Jahre gekommenen Vereinsbus an oberster Stelle, denn die Sicherheit für unsere Spieler/innen hat Priorität!
Wie wir wissen, ist Team-Sport nicht nur gesund, sondern auch förderlich für die geistige, moralische und emotionale Entwicklung in unserer getriebenen und immer unpersönlich werdender Zeit.
Mögliche Unterstützer melden sich bitte unter 0676 848267301 an Herrn Marco BRANDSTÄTTER, der Sie gerne genauer informiert!





[ top ]

SPF gegen WSG am 15.11.2019

FELDKIRCHNER BASKETBALLER weiter im Aufwind!
Liga-Team gewinnt auch in RADENTHEIN!


Nach den tollen Siegen gegen die WÖRTHERSEE PIRATEN und den BBC WOLFSBERG standen in der dritten Begegnung unserer neu formierten BASKETBALL-Liga-Mannschaft die RADENTHEIN GARNETS am Spielplan.
Die von Basketball-Kenner Patrick BIEDERMANN geleiteten Granatstädter sind in ihrer eigenen Halle immer besonders schwer zu knacken, nicht zuletzt wegen den zahlreichen Fans, die ihre Mannschaft stets enorm lautstark unterstützen.
Die TIGERS mussten diesmal auf den quirligen Alexander PRIMOSCH und die „Wurfmaschine“ Lukas STRIESSNIG verzichten, dafür kehrte Sebastian WÜRTZ ins Aufgebot zurück. Ein „Unterkorb-Spieler“, der bereits für Graz in der 1. BASKETBALL-Bundesliga tätig war.

Zum Spiel: Die GARNETS starteten wie aus der Pistole geschossen und überraschten unsere Jungs, die anfangs sichtlich viel zu nervös agierten. So legten die Hausherren bis zur 4. Minute einen 8:0-Run hin, bei dem sie bereits sechs Freiwürfe zugesprochen bekamen, ehe Felix HUBER mit einem Dreier diese Serie unterbrach. Dem erfolgreichen Zweier der Radentheiner ließ Spielertrainer Sebastian HUBER einen Dreier folgen und verwertete auch den „And1“. Nun war man wieder auf 3 Punkte am Geschehen und verkürzte auf 19:17 bis zur 1. Viertelpause!

Im zweiten Spielabschnitt drehte FELDKIRCHEN die Partie. Center „Sebi“ WÜRTZ wurde besser in Szene gesetzt und auch der blutjunge Paul MÜHLBACHER setzte einen „Dreier“ in den Zylinder.
PAUSENSTAND 28:35 für SPARKASSE FELDKIRCHEN und es schien alles unter Kontrolle.

Trainer-Fuchs BIEDERMANN fand jedoch eine Lücke im System und so wendete sich das Blatt erneut. Bis zum Ende dieses 3. Viertels konnten die Hausherren sogar auf 46:46 ausgleichen. Die Stimmung in der Halle kochte und die Gäste aus Feldkirchen haderten mit so mancher Entscheidung der Unparteiischen. In 30 Spielminuten standen die Hausherren 26 Mal an der Freiwurflinie, wogegen die TIGERS auf mickrige 12 Versuche kamen. „So etwas müssen wir cooler wegstecken!“, Zitat Philipp SOMMER.

Im 4. Viertel folgte ein offener Schlagabtausch und kein Team bekam vorerst die Partie unter Kontrolle. 40 Sekunden vor der Schlusssirene, beim Stand von 60:61, vergaben die GARNETS ihren Ballbesitz. Beim anschließenden Fast break wurde Neo-TIGER Marco JELICA auf den Weg zum Korb gefoult, brachte aber lediglich einen Freiwurf ins Ziel.
60:62 und noch 23 Sekunden auf der Spieluhr.

Radenthein nun am Ball und bei einem Treffer stand Verlängerung oder Niederlage für Feldkirchen im Raum. Aber auch diesmal setzte unsere Defensive alle gestellten Aufgaben perfekt um, zwang die Hausherren zum Ballverlust und konterte erneut über JELICA. Trotz aggressiver GARNETS-Verteidigung entschlüpfte er dieser und versenkte einen „Dreier“ aus 8 Metern Entfernung. Stand 9 Sekunden vor Spielende 60:65. Angriff und schneller Wurfversuch der GARNETS – Ring! Sebastian HUBER sicherte sich den Rebound, wurde gefoult und verwertete eiskalt beide Freiwürfe mit der Schlusssirene zum 60:67-Sieg für seine ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS!

OBMANN Gerald NEUMAIER: „Wir wussten, dass es schwer aber möglich ist. Es war eine sehr emotionale aber nicht unfaire Partie! Gratulation dem gesamten Team!“
Marco JELICA: „Es war eine unglaublich intensive Partie! Wir haben alles gegeben, aber zeitweise war es wie verhext. Nach meinem „Dreier vom Parkplatz“ war mir klar, es gibt einen Basketball-Gott!“

Werfer SPF:
Felix HUBER 11 Pkt (davon 3 Dreier), Sebastian WÜRTZ 11 Pkt, Sebastian HUBER 9 Pkt (davon 1 Dreier), Marco JELICA 7 Pkt (davon 1 Dreier), Andreas STRIESSNIG 7 Pkt (davon 1 Dreier), Markus PREIML 6 Pkt, Philipp PRIMOSCH 6 Pkt, Philipp SOMMER 4 Pkt, Paul MÜHLBACHER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Armin NEUMAIER 3 Pkt (davon 1 Dreier).

Werfer WSG: PODGORNIK M. 20 Pkt, GUCEK M. 14 Pkt, POLANIG St. 8 Pkt, KOWATSCH P. 6 Pkt, KERSCHBAUMER 5 Pkt, HOFER M. 4 Pkt, BRUNNER M. 3 Pkt (davon 1 Dreier).





[ top ]

Tigers gegen BBC Wolfsberg am 9.11.2019

FELDKIRCHNER TIGERS
holen im 2. Spiel den 2. Sieg!


In der zweiten Begegnung der jungen Basketball-Saison trafen die neu formierten TIGERs von ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN auswärts auf den BBC WOLFSBERG, eine nicht zu unterschätzende Mannschaft, deren Stärken ihre Kampfkraft und ihr Einsatzwillen sind.
Also ein schwer bespielbarer Gegner, gerade für wenig eingespielte Teams wie z.Z. noch das unsere. 

 
Zum Spiel:
Wie erwartet starten die Hausherren mit ihren „Vorlieben“ und versuchen so, die „Tiebelstädter Großkatzen“ unter Druck zu setzen. Eine Spielart, die vor allem in der ersten Halbzeit ein wirksames Mittel gegen die technisch feinere Klinge unserer Jungs zu sein scheint. Die ruppige Spielweise setzte so manchen Feldkirchner zu und bisweilen agierte man oft nervös und traf schlechte Entscheidungen im Abschluss. Nach mühsam heraus gespielten Punkten war man in dieser Phase auch in der Defensive oft zu nachlässig und kassierte so unnötig Gegentreffer. So verlief der Großteil der ersten Spielhälfte, in der sich unglücklicherweise auch noch Armin NEUMAIER verletzte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Keines der beiden Teams vermochte sich bis dato abzusetzen, damit ging es mit 30:30 in die Kabinen.
Feldkirchen-Coach Sebastian HUBER hatte in der Halbzeit anscheinend an den richtigen Schrauben gedreht, denn nach Wiederbeginn kontrollierten die Tigers das Match. Erstmals in dieser Partie konnte sich ein Team absetzen und erst ein Timeout des BBC beendete den 10:0-Run der Gäste. Angeführt von Felix HUBER, der 16 seiner 19 Punkte in der zweiten Hälfte erzielte, kontrollierte SPARKASSE FELDKIRCHEN das Geschehen in der Halle und konnte auch immer wieder mit sehenswerten Aktionen aufwarten. Sensationell ein Steal mit dem anschließenden Dunk von Markus PREIML, der nach über neun Jahren sein Comeback im Liga-Team gab und heute für den fehlenden Sebastian WÜRTZ auflief.
Schlussendlich ging dieses Aufeinandertreffen mit 81:68 verdient an FELDKIRCHEN, die damit auch im zweiten Spiel einen Sieg ernteten.
OBMANN Gerald NEUMAIER: „Erste Hälfte waren wir verunsichert, hatten unsere Probleme. Nach der Pause stimmte die Leistung und der Sieg ist verdient.“

Werfer ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN: Felix HUBER 19 Pkt (davon 2 Dreier), Marco JELICA 17 Pkt (davon 2 Dreier), Andreas STRIESSNIG 12 Pkt (davon 1 Dreier), Sebastian HUBER 7 Pkt (davon 1 Dreier) & 17 Rebounds, Philipp SOMMER 7 Pkt, Philipp PRIMOSCH 6 Pkt (davon 1 Dreier), Lukas STRIESSNIG 6 Pkt (davon 2 Dreier), Armin NEUMAIER 3 Pkt (davon 1 Dreier), Paul MÜHLBACHER 2 Pkt, Markus PREIML 2 Pkt

Werfer BBC WOLFSBERG: KARRER 15 Pkt (davon 4 Dreier), STEINWENDER 15 Pkt, DOBERT 11 Pkt, PREIML 8 Pkt (davon 2 Dreier), WETSCHNIG 7 Pkt, HOTOVIC 6 Pkt, DOLZER 3 Pkt (davon 1 Dreier), THEUERMANN 3 Pkt (davon 1 Dreier)





[ top ]

HL: Saisonstart gegen WÖP am 26.10.2019

Feldkirchner Basketballer „on fire!“


Am Samstag, dem 26. Oktober, startete die „neue Garde“ der SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS vor eigenem Publikum in die Herren-Liga-Saison. Gegner war der regierende Meister, die WÖRTHERSEE PIRATEN aus Klagenfurt!


Zum Spiel:
Beide Teams agierten hoch motiviert und so wurde den zahlreichen Fans vom Aufwurf weg eine rasante Partie geboten. Obwohl die Gäste aus der Landeshauptstadt mit Edgar ALLESCH und Alexander DELLA SCHIAVA über zwei Ex-Bundesligisten in ihren Reihen verfügten, konnte sich die neu formierte TIGERs-Truppe behaupten. Head-Coach Sebastian HUBER hatte seine Hausaufgaben gemacht und seine Player hervorragend eingestellt. Die Arbeit der zweimonatigen Vorbereitung trug bereits Früchte, denn vor allem in der Verteidigung funktionierte das Spiel der Hausherren erstaunlich gut. Man ließ den PIRATEN kaum Entfaltungsmöglichkeiten und gewährte ihnen keinerlei leichte Punkte, was sich auch auf der Anzeigetafel widerspiegelte. Erstes Viertel 15:13 für die TIGERS.
Eine allzu bekannte Regel im Basketball-Sport besagt, dass Spiele in der Defensive gewonnen werden und so hielten beide Teams an ihrem Anfangskonzept fest. So war es nicht weiter verwunderlich, das die Spannung stieg, denn in dieser Low-score-Partie zählte wirklich jede Aktion.
Pausenstand 25:20 und das tolle Publikum bedankte sich lautstark für die konsequente Leistung der Heimischen, denn auch dieser Spielabschnitt wurde gegen den regierenden Meister gewonnen.

Bis jetzt hatte Neo-Coach Sebastian HUBER alles richtig gemacht und auch nach der Halbzeit hatten die Super-Fans der TIGERS von SPARKASSE FELDKIRCHEN allen Grund zum Jubeln. Eine Umstellung in der Offensive brachte den gewünschten Erfolg. Ein ausgetüfteltes System mit freiem Wurf von außen wurde kreiert und stellte sich als die ideale Variante heraus.
Zuerst setzte Alexander PRIMOSCH einen Dreier in den Zylinder, dem Lukas STRIESSNIG sensationell vier weitere Treffer von jenseits der 6,75er-Linie folgen ließ. Bevor den PIRATEN ein „Rezept“ gegen dieses TIGERS-Feuer in den Sinn kam, führten die Heimischen bereits mit 44:28. So ging auch dieses dritte Viertel an Feldkirchen. Stand vor dem letzten Spielabschnitt überraschend 52:35.
Egal, was „ALLESCH und CO“ in den darauffolgenden Spielminuten versuchten, die FELDKIRCHNER TIGERS hatten eine Antwort parat, blieben konzentriert und fighteten um jeden Ball. Obwohl die Gäste noch etwas Ergebniskorrektur betreiben konnten, ließ man sich nicht mehr die „Butter vom Brot“ nehmen und siegte letztendlich verdient mit 67:56!

Werfer WÖRTHERSEE PIRATEN:
ALLESCH 18Pkt (davon 3 Dreier), DELLA SCHIAVA 16Pkt (davon 1 Dreier), MIHAJLOVIC 9Pkt (davon 1 Dreier), PIRKER 5Pkt, STRASSER M. 4Pkt, STEINWENDER 2 Pkt), VUKIC 2Pkt

Werfer SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS:

STRIESSNIG Lukas 18Pkt (davon 5 Dreier), WÜRTZ Sebastian 11Pkt, NEUMAIER Armin 8Pkt, HUBER Felix 7Pkt (davon 1 Dreier), PRIMOSCH Alexander 7Pkt (davon 1 Dreier), JELICA Marco 6Pkt, PRIMOSCH Philipp 4Pkt, SOMMER Philipp 3Pkt, STRIESSNIG Andreas 2Pkt, MÜHLBACHER Paul 1Pkt
 




[ top ]

Saisonauftakt 2019/20

Neues von den TIGERS!


Nachdem die Herren-Mannschaft der ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGER die Basketball-Szene in der Landesliga in den letzten Jahren kräftig mitgestaltet hat, will Obmann Mag. Gerald NEUMAIER nun noch eins draufsetzen! "Um erfolgreich zu bleiben, muss man immer am Ball sein und darf sich neuen Ideen nicht verschließen!"


Im Fall der ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN TIGERS bedeutet das:

1.) Der langjähriger Head-Coach Emir OSMANOVIC wechselt ganz in den Bereich der U14 und U16! Ziel ist eine noch intensivere Arbeit mit dem Nachwuchs, um den neuen Weg der "Eigenbauspieler in die Kampfmannschaft" schneller zu ermöglichen. Der ehemalige Bundesliga-Profi konnte mit dem Landesliga-Team in den letzten drei Jahren einen Meistertitel und zwei Vizemeistertitel für ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN erringen.
2.) Für seinen Platz als Head-Coach konnte Mag. Sebastian HUBER verpflichtet werden! Ein "gelernter" Feldkirchner, der auszog und für die WÖRTHERSEE PIRATEN 2010/11 in der 1.BASKETBALL-Bundesliga aktiv war. Zuletzt spielt er für die RAIDERS VILLACH, mit denen er in der Saison 2016/17 Österr.Meister der 2.BASKETBALL-Bundesliga wurde. Sebastian HUBER wird auch als Spieler aktiv sein, denn diesen Bonus will man keinesfalls verschenken. "HUBER ist absolut kompetent, kennt alle Spieler und ihre Stärken, kann diese forcieren und an Verbesserungen feilen!" ist NEUMAIER überzeugt.
3.) Viele bekannte, aktive "EX-TIGER" scheinen diesen Weg mitzutragen und kehren nun an ihre erste Wirkungsstätte zurück! "Spieler, die in dieser Halle ihre ersten "Patschen zerrissen" sind wieder mit dabei und begleiten uns auf diesem Weg!" freut sich der Obmann.

Die Neuzugänge in alphabetischer Reihenfolge: Felix HUBER, Marco JELICA, Markus PREIML, Florian SOMMER, Andreas STRIESSNIG, Lukas STRIESSNIG, Sebastian WÜRTZ;
Im Kader gehalten werden konnten: Gregor HLEBEC, Paul MÜHLBACHER, Armin NEUMAIER, Alexander PRIMOSCH, Philipp PRIMOSCH, Philipp SOMMER, Maximilian WALDER;
Die genauere Vorstellung aller Kader-Spieler erfolgt demnächst!

Gerald NEUMAIER und Sebastian HUBER sind sich einig: "Vorerst werden wir wohl noch nicht um den Titel mitspielen können, aber längerfristig ist "Platz 1" das Ziel!"
Die Vorbereitungszeit ist abgeschlossen und am Samstag, dem 26. Oktober 2019 starten unsere Jungs um 18:00 in der Sporthalle FELDKIRCHEN in die Meisterschaft!
Gegner ist der regierende Meister, die WÖRTHERSEE PIRATEN! Ein Kracher gleich zum Auftakt, denn mit Joachim BUGGELSHEIM können die Klagenfurter "den" ehemaligen Nationalteam-Kapitän aufbieten!
Sebastian HUBER: "Die PIRATEN sind regierender Meister, mit einem eingespielten Team. Viele Spieler haben Bundesliga-Erfahrung und sind somit klarer Favorit. Für uns wird es wichtig sein, schnell die notwendige Abstimmung zu finden und ruhig zu bleiben. Einsatz, Konzentration und Selbstvertrauen ist unsere Devise!"
Der Vorstand: "Danke an dieser Stelle an unsere Gönner und Sponsoren! Allen voran der SPARKASSE FELDKIRCHEN! Ohne euch wäre dieser schöne und schnelle Sport in dieser Form in Feldkirchen nicht möglich!"
ASKÖ SPARKASSE FELDKIRCHEN : WÖRTHERSEE PIRATEN
SAMSTAG, 26. OKTOBER 2019, 18:00 Uhr, SPORTHALLE FELDKIRCHEN
"Be a Tiger!"



[ top ]

Final Day am 25.5.2019

Einladung zum Final Day am 25.5.2019

Am 25. Mai 2019 werden in der Ballspielhalle Klagenfurt - St. Peter die Finalspiele der jeweiligen Nachwuchsklassen ausgetragen und so die Meister der Saison 2018/2019 ermittelt. Wir wollen diesen Tag jedoch auch zu einem Treffpunkt der gesamten Basketballfamilie aus Kärnten und Osttirol machen, wo neben den Finalspielen auch Platz zum Treffen von alten Basketballfreunden sein soll. Für Speis und Getränke ist daher vorgesorgt.
Lasst durch Eure Teilnahme diesen Tag zu einem Erfolg werden.
In diesem Sinne sehen wir uns am 25. Mai 2019 ab 9:00 Uhr in der Ballspielhalle Klagenfurt -St. Peter.
Für das Organisationsteam der KOBV:
Hans-Peter Hauser, Wolfgang Jessernig, Michael Seher, Manfred Ortner




[ top ]

Herren gegen BBC am 23.2.2019

Herren bezwingen Wolfsberg

Im ersten Viertel wirkten die Tigers noch etwas chaotisch, aber dann fand Coach Emir Osmanovic die richtigen Worte.

Insgesamt wurde dem Publikum ein tolles spannendes Match geboten, mit beeindruckenden Spielzügen beider Teams.

1. Viertel: 17:24 für BBC Wolfsberg
2. Viertel: 23:7 für ASKÖ Sparkasse Feldkirchen Tigers
3. Viertel: 24:15 für ASKÖ Sparkasse Feldkirchen Tigers
4. Viertel: 15:23 für BBC Wolfsberg
Endstand: 79:69 für ASKÖ Sparkasse Feldkirchen Tigers


Spieler: Hlebec 20 (3 Dreier), Kondic 19, Primosch Ph. 15 (3 Dreier), Sommer 10, Primosch A. 6, Neumaier 4, Guso 3, Trobej 2, Mühlbacher, Novacek, Walder


Bilder in der Galerie!





[ top ]

Herren gegen WSG am 22.12.2018

Tigers bezwingen Radenthein


In einem spannenden Match gewinnen die Herren in der Landesliga gegen WSG Radenthein mit 63:54.

Gratulation dem starken Team mit Coach Emir Osmanovic und danke an die Fans für die Unterstützung in der Halle.

Damit verabschieden sich die Feldkirchner Tigers als Tabellenführer in die Weihnachtspause.


Fotos in der Galerie!



[ top ]

Herren gegen BBC am 24.11.2018

Tigers bezwingen Wolfsberg mit 73:51

Tolles Spiel, starke Teamleistung.

Fotos in der Galerie.





[ top ]

Herren gegen WÖP am 17.11.2018

Tigers versenken Piraten

Großartiger Auftritt der Feldkirchner Tigers im ersten Heimspiel der Saison gegen die Wörthersee Piraten. Tolle Teamleistung, auch die jüngsten Spieler Fabian und Maxi kamen zum Einsatz.

Endstand: 66:46 für ASKÖ Sparkasse Feldkirchen Tigers

Top Scorer: Hlebec 22, Guso 13, Neumaier 8.


Fotos in der Galerie!




[ top ]

[ zurück ]
Obmann: Mag. Gerald Neumaier / Vereinsadresse: Hoferweg 24, 9560 Feldkirchen / Tel.:0676-5008903 / E-Mail:info@basket-feldkirchen.at